Traumhaftes denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in Diez/Lahn

  • Maisonette-Whg. 250m²
  • ELW mit 83m² und 50m²
  • Gewerbeeinheit im EG (ca. 300m²)
  • Grundstück 1.291m²
  • Eigener Bootsanlegesteg
  • Kernsanierung nach neuesten ökologischen und energetischen Anforderungen
  • Neue Strom-, Wasser- und Heizungsanlagen
  • Neue Fenster
  • Preis EUR 495.000

 

Zentrale Lage: 

  • Dieses rund 470 Jahre alte, denkmalgeschützte Fachwerkhaus ist der ehemalige Stadtsitz des gräflich nassauischen Amtmanns Dietrich von Monreal. Es liegt wunderschön eingebettet zwischen der Lahn und der Diezer Altstadt. Neben einem eigenen Bootsanlegesteg, einem großen Garten und schönen Innenhof bietet das Objekt einerseits Ruhe bei gleichzeitiger Nähe zu allen Angeboten des Stadtzentrums.
  • Diez liegt nur vier Kilometer enfernt von Limburg an der Lahn und rund 30 Kilometer östlich von Koblenz und rund 40 Kilometer nordwestlich von Wiesbaden und ist damit ideal zwischen den Ballungsräumen Rhein-Main und Köln-Bonn gelegen.
  • Die ICE-Haltestellen von Limburg-Süd und Montabaur sind jeweils ca. 15 Minuten entfernt. Von dort erreichen Sie den Flughafen Frankfurt/M. in 17 Minuten, Köln-Bonn in knapp 30 Minuten.
  • Aufgrund der ausgezeichneten Erreichbarkeit bei gleichzeitig höchster Lebensqualität durch die landschaftlichen Reize und di urige, gemütliche Altstadt, hat sich Diez in den letzten Jahren zu einem beliebten Pendlerstandort entwickelt. Die Infrastruktur bietet mittlerweile alle Geschäfte des täglichen Gebrauchs, sowie alle Schultypen und Ärzte in der Stadt und in fußläufiger Distanz. 

Ausstattung und Merkmal:

  • Das Fachwerkgebäude wurde 1585 erbaut unter Verwendung wesentlicher Bauteile eines spätgotischen Vorgängergebäudes. Die heutigen Fachwerkfronten stammen von 1608 und erhielten ihre graue Farbgebung 1986.
  • Seit 2008 wurde das Objekt umfangreich saniert und entspricht im Inneren dem technisch und ökologisch neuesten Standard:
    • Gasbrennwertheizung
    • BUS-System
    • Blähtonverputz und -dämmung
    • Heizungsschleifen in den Wänden
    • Neue isolierverglaste Holzfenster
    • Kirschbaumdielen
    • Neue Bäder und Küchen
  • Restsanierungen in der Maisonette-Wohnung und in der Gewerbeeinheit im Erdgeschoss müssen vom Erwerber noch erbracht werden.

Tipp des Monats

Sie haben Fragen?

Hans-Benno Preller ImmoKontor Preller Runkel Hans-Benno Preller

Wenden Sie sich direkt an uns:

 

+49 (0)172-690 47 48

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.